Strategisches Management

Erfolgreiche Strategien sichern die langfristige Zukunft des Unternehmens und steigern den Unternehmenswert. Sie richten sich an den marktrelevanten Kundenbedürfnissen und Megatrends sowie an den unternehmensspezifischen Wettbewerbsvorteilen. Und sie sind umsetzungsorientiert.

Im Rahmen der Strategieentwicklung werden die geschäftliche Ausrichtung des Unternehmens und die langfristigen Geschäftsziele bestimmt. Ebenso werden die Grundsätze für das Marketing, die Innovation sowie die leistungserbringenden Funktionen (wie z.B. Produktion und Supply-Chain-Management) festgelegt. Die Auswirkungen auf die Organisation und das Personal sowie auf das Corporate-Risk-Management sind ebenfalls in langfristiger Betrachtung zu erfassen. Mit einer strategischen Finanzplanung, die auch die notwendigen Investitionen aufzeigt, wird eine finanzielle Verankerung geschaffen, welche sowohl die Tragfähigkeit wie auch die Plausibilität der strategischen Ausrichtung sicherstellt.

Der BSG-Ansatz zur Strategieentwicklung setzt kundenspezifisch bei den strategischen Erfolgsfaktoren an. Im Vordergrund steht weniger die Methodik, sondern die Erfassung und Berücksichtigung bewährter strategischer Erkenntnisse aus unterschiedlichen Ansätzen des strategischen Managements und aus verschiedenen Branchen. Zur konsequenten Umsetzungsorientierung der Unternehmensstrategien gehört die Integration des strategischen Managements in den Führungsprozess des Unternehmens (laufende strategische Prozessplanung mit Strategie-Controlling, MbO, strategische Kennzahlensysteme), oftmals auch über ein interimistisch eingesetztes Business-Development.

Strategieentwicklungen und -überprüfungen sind wesentlicher Bestandteil eines auf nachhaltigen Erfolg ausgerichteten Managements und können in Gesamt- und Teilstrategien münden. Sie erfahren eine spezifische Ausrichtung im Rahmen von käufer- und verkäuferseitigen M&A-Projekten, bei anstehendem Generationenwechsel sowie bei Restrukturierungen und Sanierungen und fliessen in Business-Planungen für die Finanzierung von grösseren Geschäftsvorhaben ein.

In der BSG-Werkstatt für strategisches Management wird mit Industrie- und Handelsbetrieben, mit öffentlichen Verwaltungen (New-Public-Management) sowie im Gesundheitswesen gedacht und umgesetzt. Die Implementierung kann mit dem Einsatz von BSG-Spezialisten als Interims- oder Projektmanager unterstützt werden.

Zurück zur Übersicht