Ständiges Wachstum – zu viel des Guten?

BSG Publikationen

Unsere Vorstellung von ständigem Wachstum – einem «Immer-mehr- vom-Gleichen» – in der Gesellschaft kann ungesund sein. Konfrontiert mit Krisen unterschiedlicher Art, kennen Firmen und Regierungen vielfach nur ein Heilmittel: das ständige Wachstum. Dieses Erfolgsgeheimnis des «Immer-mehr- vom-Gleichen» soll uns von allen Problemen befreien. Um Schulden abzubauen, um auf die Erfolgsstrasse zurückzukehren, um Arbeitslosigkeit oder Deflation zu bekämpfen: Wachstum, lautet das Zauberwort.

 

Download: Ständiges Wachstum – zu viel des Guten?

Zurück zur Übersicht